Herzlich willkommen auf der Website der

Freiwilligen Feuerwehr Felsberg




Stellungnahme zum offenen Brief der SPD und CDU Ortsvereine Altforweiler

 

 

In dem am Dienstag dem 22.01.2019 veröffentlichten offenen Brief der SPD und CDU Ortsvereine Altforweiler werden von den handelnden Politikern, entgegen besseren Wissens, Behauptungen aufgestellt die nur auf reinem Kirchturmdenken beruhen. 

So werden zum Erreichen ihrer Ziele jahrzehntelange, ehrenamtliche Tätigkeiten von Feuerwehrangehörigen, der dann auf der Strecke bleibenden Löschbezirke, als unausweichlich für das Ziel eines Dorfsaales angeführt.

Wenn dies das Demokratieverständnis der Politiker dieser beiden Volksparteien ist, werden wir in Zukunft keine Gemeinsamkeiten innerhalb unserer Gemeinde mehr finden. Denn hier gilt nicht mehr das Prinzip der Solidargemeinschaft, sondern „wer schreit am lautesten bei der Vergabe von Gemeindemitteln“. 

Diese selbst ernannten Brandschutzexperten, von denen einer vor ein paar Jahren noch nicht einmal wusste, dass die Feuerwache SLS-West keine Berufsfeuerwehr ist, stellen nun fest „wir stellen Brandschutz für die von der Schließung betroffenen Wehrbezirke sicher“ . Meinen sie mit „wir“ die Mitglieder der SPD Und CDU Ortsverbände in Altforweiler?

Falls sie für die Sicherstellung des Brandschutzes den Löschbezirk Altforweiler meinen, sollten solche Äußerungen zuerst mit dem dafür zuständigen Wehrführer der Gemeinde Überherrn beraten werden. Dies ist bisher jedoch leider nicht passiert.

Bevor Kosten reduziert werden muss zunächst kräftig investiert werden. Das ganze Dilemma  ist, dass es für eine Zusammenlegung der Löschbezirke einen, über das übliche Maß hinaus, gewährten weiteren Zuschuss in Höhe von 450.000,-€ geben soll.

Auf die Frage an den Bürgermeister, wenn nur für den LBZ Altforweiler ein Gerätehaus gebaut werden muss, ob dann der Dorfsaal noch finanzierbar sei, antwortete dieser „nein dafür sind dann keine Mittel mehr dar“. Das heißt im Umkehrschluss für die Realisierung eines Dorfsaales müssen die Löschbezirke zusammengelegt werden. Geht’s noch! Vernünftige Alternativen wurden nie ins Auge gefasst bzw. andere mögliche Standorte geprüft.

Diese „Brunnenvergiftung“ durch die Vorgehensweise der Verwaltung bzw. des Bürgermeisters haben innerhalb der Feuerwehr bereits zu erheblichen Missstimmungen und der Verschlechterung der davor sehr guten Kameradschaft zwischen den LBZ geführt.

Der offene Brief gießt hier weiter Öl ins Feuer und bringt das Fass zum überlaufen.

Die, bei einem gemeinsamen Einsatz, zwingend erforderliche Gemeinschaft ist für ein erfolgreiches Arbeiten innerhalb der Wehr unerlässlich, da sich einer auf den anderen verlassen muss.

Daher geht die Bitte an die übrigen Mitglieder des Gemeinderates unterstützen sie die Bürger unserer Gemeinde in allen Ortsteilen und lassen sie die Feuerwehr im Dorf.

Ihre Feuerwehr Felsberg


Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wussten Sie, dass der Brandschutz in Felsberg ausschließlich von Freiwilligen geleistet wird? 

Menschen wie Sie, die 24 Stunden am Tag bereit sind ihr Privatleben für die Sicherheit und das allgemeine Wohl der Felsberger Bürgerinnen und Bürger in den Hintergrund zu stellen.

Zurzeit leisten ca. 23 Frauen und Männer im Alter zwischen 16 und 65 Jahren aktiven Dienst. Bei durchschnittlich 20 bis 30 Einsätzen im Jahr zu jeder Zeit.

Schon ca. 4 Minuten nach der Alarmierung ist das erste Fahrzeug auf dem Weg dorthin, wo dringend Hilfe gebraucht wird.

Auch bei Veranstaltungen wie der Kirw, dem Maibaumsetzen, der Weihnachtsbaumaktion, der Kriegsgräbersammlung, der Piccobelloaktion oder an St. Martin, steht die Feuerwehr gerne bereit wenn Hilfe gebraucht wird.

Ein weiterer wichtiger Punkt unserer Arbeit sind Präventionsmaßnahmen in unserem Kindergarten.

Doch die zeitaufwändige Arbeit Ihrer Feuerwehr funktioniert nur mit Ihrer Unterstützung.

 

Werden auch Sie förderndes (passives) oder aktives Mitglied in der Freiwilligen Feuerwehr Felsberg. Zeigen Sie mit Ihrer Mitgliedschaft, dass Sie die Sicherheit unserer Heimat direkt unterstützen. Kontaktieren Sie uns über das Kontaktformular.

Ihre Feuerwehr Felsberg