Aktivitäten


Tannenbaumsammelaktion und Musessen 2020

Am Samstag, den 18. Januar startete unsere diesjährige Tannenbaumaktion. Bei leider miesem Wetter fuhren unsere drei Traktoren wie jedes Jahr durch Felsberg und luden die am Straßenrand gestapelten Bäume auf. Eine tolle Aktion die vom SR-3 Reporter Chris tatkräftig unterstützt wurde.

Im Anschluss fand im Dorfzentrum das traditionelle Musessen statt. Hier übernahm die Feuerwehr den Getränkeverkauf und eine Essen-Ausgabestation.

 

Wir bedanken uns bei allen Spendern für die grandiose Unterstützung unserer Jugendfeuerwehr. 

Wir kommen im nächsten Jahr wieder.

Anbei der Mitschnitt, lief am 18. Januar 2020 um 12:20 Uhr, der Übertragung vom SR 3 Reporter Chris.

https://www.sr-mediathek.de/index.php?seite=7&id=82988


St. Martin 2019

Am 8. November war es wieder soweit. Eine große Schar Kinder mit Laternen angeführt vom hl. St. Martin hoch zu Ross machten sich nach dem Wortgottesdienst in der Kirche auf, über den Kirchenweg zum Martinsfeuer am Feuerwehrhaus.

Der Bauhof hatte sich bei den Vorbereitungen des Martinsfeuer viel Mühe gegeben.

Mit leuchtenden Augen bestaunten die vielen Kinder und auch Eltern und Großeltern das Martinsfeuer, welches in diesem Jahr unser Günter Speicher mit Bravour anfeuerte.

Nachdem die letzte Strophe des Martinsliedes verklungen war öffnete sich das große Feuerwehrtor hinter dem das DRK Felsberg zur Brezel Ausgabe bereitstand.

Die Jugendwehr hatte ihr Kirwenmobil auf die Füße gestellt. Hier wurden allerlei Köstlichkeiten wie Kinderpunsch, Glühwein, Rostwürste, Schwenker, Frikadellen und diverse Kaltgetränke den zahlreichen Besucher angeboten.

Die Feuerwehr bedankt sich bei allen Kindern und allen anderen Besuchern für ihr Erscheinen.

Anbei ein paar Bilder. Leider fast nur Aufbaubilder. :-(


Jahreshauptübung 2019

Am Samstag, den 5. Oktober 2019 fand die diesjährige Jahreshauptübung aller Löschbezirke der Feuerwehr Überherrn in Berus am Margaretenhof statt.

Nach getaner Arbeit wurden einige Feuerwehrkameraden für langjährige Dienste geehrt bzw befördert. 

Dies durfte erstmalig unsere neue Bürgermeisterin Anne Yliniva-Hoffmann durchführen.

Im Übrigen ist unsere Bürgermeisterin die erste Bürgermeisterin in Überherrn und die erste Bürgermeisterin im Landkreis Saarlouis. Herzlich Willkommen im Kreise der Feuerwehr Überherrn.

So wurde vom Löschbezirk Felsberg Jakob Schönberger in den aktiven Feuerwehrdienst befördert.

Steven Backes, Sascha Schwarz & Marco Hewer wurden zum Feuerwehrmann-Anwärter ernannt.

Zum Feuerwehrmann bzw Feuerwehrfrau wurden ernannt: Julius Schönberger, Klaus Finsterer und Claudia Silva-Coca.

Zum Oberfeuerwehrmann wurde Tobias Homburger befördert. David Thilmont darf sich ab sofort Oberlöschmeister nennen. 

Günter Speicher wurde in diesem Rahmen für seinen 45 jährigen Feuerwehrdienst geehrt. 

Unser Wehrführer Alois Thilmont wurde mit dem Deutschen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Silber ausgezeichnet.

David, Klaus, Tobias & Claudia konnten leider nicht anwesend sein.

Herzlichen Glückwunsch an alle und weiter so ! Ihr seid Vorbilder.

Vielen DANK

 Jörg Schönberger, Löschbezirksführer


Kirw und Nokirw

Nach vielen großen Einsätzen im Sommer ist die Zahl im September erheblich zurückgegangen. Weil wir voll in den Planungen der Kirw involviert waren, kam uns das auch sehr gelegen. Die Staier Kirw fand dann vom 14. bis zum 16. September statt. Neben der Absicherung des Kirwenumzugs, wurden etliche Arbeitsdienste und Sonderrollen von unseren Mitgliedern besetzt. Vielen Dank dafür! Das werden wir im nächsten Jahr auch genauso fortführen!

 

Der Kirwenumzug startete pünktlich um 16:30 bei sommerlichen 27°C im Schatten. Die teilnehmenden Gruppen hatten glücklicherweise ausreichend Flüssigkeit an Bord. Allen voran natürlich unser Wehrführer und neu gewählte Ortsvorsteher Alois Thilmont, der seine Ausschankkünste unter Beweis stellte und so ein zügiges Durchkommen des Zuges ermöglichte. An dieser Stelle gratulieren wir zur Wahl und hoffen auf eine gute Zusammenarbeit.

Etwas weiter hinten im Zug, aber nicht weniger gut ausgestattet, befanden sich der Kirwenhannes und der diesjährige Kirwenpräsident Clemens. Wir freuen uns natürlich, dass auch die Regentschaft in der Kirwenzeit in der Hand unserer Feuerwehr bleiben konnte. Clemens hat sich vor Allem als Bastler einen Namen gemacht. Sein neustes Meisterwerk konnte dann auch noch im Kirwenumzug begutachtet werden: Der Wagen der Jugendwehr gilt bei Besuchern als Highlight des Umzugs.

Der Sonntag stand dann im Zeichen des Staier Vierkampfs. In vier Disziplinen galt es das Team von Clemens zu schlagen. Am Ende reichte es für "unseren" Präsidenten leider nicht, und er lag abgeschlagen auf einem der hinteren Rängen.  

Die Beerdigung des Kirwenhannes, bildete den Abschluss der drei anstrengenden Tage. Die hochkarätige Besetzung sorgte für einige Verwirrung, als sich herausstellte, dass Hannes für seine Beerdigung verhältnismäßig lebendig war. Tatsächlich hatte man sich dieses Jahr nicht zur Hannesbeerdigung, sondern zur Hanneshochzeit eingefunden. Leider konnte diese nicht wie geplant stattfinden, weil Hannes vorher flüchtete. So gesehen stehen die Chance so gut wie nie, dass man sich nächstes Jahr wieder sieht! 

Vielen Dank an alle Helfer für die gelungene Kirw!

 

Seit einigen Jahren veranstalten wir keine Nokirwübung mehr. Stattdessen findet am Wochenende nach der Kirw unser internes Familienfest statt. Für die Organisation möchten wir uns ganz herzlich bedanken!


Nachlese erste Maiwoche 2019

In der diesjährigen ersten Maiwoche hatten wir wieder alle Händevoll zu tun:

 

Zunächst, noch am Abend des 30. April, begann der Aufbau unseres Maibaumfestes bei herausragendem Wetter am Dorfzentrum. Das Setzen des Maibaums stellte sich dieses Jahr jedoch als tückische Aufgabe heraus. Der Durchmesser des Maibaumständers war zu gering für den von uns gefällten Mammutmaibaum. So musste ungeprobt der Stamm gestutzt werden. Da es bei unseren Kettensägen zu technischen Problemen gekommen war, musste eben kurzerhand die Handsäge benutzt werden. Anschließend konnten wir dem Baum, ohne weitere Nebenwirkungen aufstellen. Schwenker sowie Essens- und Getränkestand waren durchgehend gut besetzt, sodass auch unsere zahlreichen Besucher (inkl. grüner Beteiligung) gemütlich in den Mai feiern konnten. Ein Dank geht an alle Gäste und Helfer für diesen besonderen Abend. 

 

Am ersten Mai selbst, trafen sich die alkoholresistentesten Helfer in aller Frühe zum gemeinsamen Abbau. Aufgrund der hohen Zahl der Helfenden, war auch dies schnell erledigt. Vielen Dank an alle für den reibungslosen Ablauf!

 

Wenige Tage später wurden unsere Zapfkünste erneut gefragt. Am 04. Mai übernahmen wir, bei weniger gutem Wetter, eine Schicht im Getränkestand des Europafestes des Landkreis Saarlouis. Auch hier konnten wir mit unverhältnismäßiger Personalstärke glänzen. Büroschluss war bereits gegen 23:00 Uhr, was auch daran lag, dass die Getränke im Glas froren. 

 

Dennoch wurde die Nacht kürzer als geplant, da uns unsere Melder bereits um 05:36 Uhr ins Häsfeld Altforweiler zu einem mutmaßlichen Brand alarmierten. Nach einer Erkundung durch den Löschbezirk Altforweiler, stellte sich jedoch heraus, dass es sich um einen Täuschungsalarm handelte. 

 

Kaum waren wir zu Hause, klingelten schon unsere Wecker zur Monatsübung am Gerätehaus. Mit immenser Mannschaftsstärke konnten wir auch diese Übung nahezu mustergültig absolvieren. Besonders hervorzuheben sind hier die Leistungen unserer neuen Mitglieder in der aktiven Feuerwehr. Bei dem Übungszenario handelte es sich um einen Verkehrsunfall mit zwei eingeklemmten Personen. Ein Fahzeug überschlug sich am Kirchenweg und landete auf dem Dach. Mit unserem hydraulischen Rettungsgeschirr konnten wir beide "Personen" in kurzer Zeit befreien. Für den Zeitraum der Übung wurde der Kirchenweg zwischen Kreuzung Roter Fels und Einmündung Dürener Straße voll gesperrt. Wir bedanken uns bei allen Anwohnern für Ihr Verständnis. 

 

Alles in allem liegt ein anstrengendes und sehr langes Wochenende, hinter uns, das jedoch, dank unserer guten Kameradschaft, allen viel Spaß bereitet hat. Wenn auch Du so ein spannendes Wochenende erleben willst, komm' vorbei und mach' mit. Wir finden sicherlich noch einen freien Spind!


Die KITA Felsberg zu Besuch


Jahreshauptübung der Feuerwehr Überherrn


Der Kindergarten Felsberg war mit den Maxis bei der Feuerwehr

Original Bericht aus der Überherrner Rundschau 24/2018

Maibaum setzen & MTW Einsegnung 2018

An 21. April machten sich die Jugendwehr Felsberg und ein paar Aktive Kameraden auf einen Maibaum zu schlagen. In gekonnter Manier fällte Martin den Baum der anschließend geschält und zum Dorfzentrum gebracht wurde.

 

An Hexennaat war es dann soweit. Bei tollem Wetter und einer sehr hohen Besucherzahl stellten wir den Maibaum rückedizück auf. 

In geselliger Runde wurde dann noch kräftig im Dorfzentrum gefeiert.

 

Am 1. Mai stand dann die Einsegnung und offizielle Fahrzeugübergabe auf dem Plan.

Somit steht nun der Feuerwehr Überherrn ein "neuer" Mannschaftstransportwagen kurz MTW zu Verfügung.

 

Wir bedanken uns bei unseren Gästen, die uns in den zwei Tagen besucht haben.

Insbesondere hat uns das Kommen der Feuerwehr Altforweiler, Feuerwehr LB Süd,

der Feuerwehr Saarlouis West und der Feuerwehr Saarlouis Innenstadt gefreut. 

Ein weiterer Dank gilt Floristin Kerstin Thönes, Agnes Klein, Ehrenlöschbezirksführer Josef Thilmont, Pastor Elmar Klein, unserem Bürgermeister B. Gillo dem Gewerbeverband Überherrn und allen Kameraden, die am Erfolg dieser beiden Tage mitgewirkt haben.

Ein ganz besonderer Dank geht an unsere Kameraden vom DRK Felsberg für die grandios gekochte Erbsensuppe. Vielen DANK

 

 

Weihnachtsbaumaktion und Grünkohlessen

Auch 2018 waren das Musessen und die Weihnachtsbaumaktion - trotz des Wetters - ein voller Erfolg. Über 400 Portionen Grünkohl wurden verkauft und ca. 200 Tannenbäume in drei Teams eingesammelt. Vielen Dank für Ihre Spende!


Aufstellen der Weihnachtsbäume

Auf Anfrage unserer Küsterin Doris trafen sich, wie in den vergangenen Jahren auch, einige Kameraden am 19. Dezember 2017 um die Weihnachtsbäume in unserer Pfarrkirche

St. Nikolaus aufzustellen und mit Beleuchtung und Strohsternen auszustatten.

Im Anschluss gab es traditionsgemäß im Gasthaus Clemens ein Tannenzäpfle.

Vielen Dank an alle Beteiligten Kameraden !


Gemeinsame Übung mit der Feuerwehr Wache West

Auch in diesem Jahr übte der Löschbezirk Felsberg mit den Kameraden der Feuerwehr Saarlouis Wache West, den Ernstfall.

Am Montag, den 30. November war es dann soweit als uns über FUNK gegen 17:15 Uhr die Meldung erreichte Wohnhausbrand in Beaumarais mit unklarer Personenlage.

Nach erster Lage-Erkundung durch den GF konnte auf der Gebäude Rückseite im OG eine Person gesichtet werden, diese konnte auch über weitere verletzte und im Gebäude befindliche Personen Angaben machen. Unter PA dran ein Trupp über Steckleiter in das OG vor. Gleichzeitig griff der LB West Frontal an und ging über die Haupteingangstür mit 2 Trupps zur Erkundung in den Keller und ins EG. Unser WF wurde als Führungsgehilfe gebraucht und war dem Einsatzleiter sehr zuträglich.

Nach getaner, schwerer und gefährlicher Arbeit, wurden die Fahrzeuge wieder einsatzbereit gemacht und der gemütliche Teil auf der Wache West konnte beginnen.

Wir bedanken uns bei den Kameraden der Wache West für die gut ausgearbeitete Übung und die leckere Verköstigung.

Anbei ein paar Bilder !!!

 

 


Training Innenangriff unter PA

Am Sonntag, den 06. August konnten wir durch freundliche Unterstützung an einem leerstehenden Gebäude mehrere Angriffsübungen unter PA und sehr realistischen Bedingungen durchführen. Vielen Dank auf diesem Weg an den Besitzer.

Wir konnten ausgiebig mit Steckleiter, gefülltem C-Rohr, Halligan-Tool und Überdrucklüfter alle gewünschten Szenarien durchüben.


Ausbildung TH

Am Sonntag, den 11. Juni fand eine TH Ausbildung statt.

Vorbereitet hatte unser stellv. LBz Patrick einen Verkehrsunfall am "Gemeindehaus" der in der Realität so vorkommen kann.

Durch überhöhte Geschwindigkeit bei der Ortsdurchfahrt verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und schlug seitlich in die Hauswand ein.

Vielen Dank für die gute Ausarbeitung der Übung. Ein Dank geht auch an die Familie   Schröder für die freundliche Bereitstellung ihres Anwesens. Nach jeder Feuerwehrübung heißt es ohne Mampf keinen Kampf.

Anbei ein paar Bilder der sehr anspruchsvollen Übung. 

Weitere Bilder könnt ihr hier sehen !!

 


Ausbildung Retten / Selbst-retten in der Rosch


Besuch der KITA Felsberg

Traditionell kamen auch dieses Jahr die Maxis der KITA St. Nikolaus Felsberg zur Feuerwehr zu Besuch.

Zuerst wurde der theoretische Teil abgehandelt. Hier bekamen die Kinder Informationen über die Aufgaben der Feuerwehr und wie sie sich im Brandfall zu verhalten haben. Auch wurde das Absetzen eines Notrufes geschult.

Im Anschluss folgte die Besichtigung der Feuerwehrfahrzeug. Hier gab es einiges zu bestaunen und auszuprobieren.

Jörg und Klaus bereiteten einen Friteusenbrand vor welchen die Kinder sehr aufmerksam bestaunten und die Folgen sahen wenn ein Fettbrand mit Wasser gelöscht wird. 

Wasserspritzen gehört natürlich bei solch grandiosem Wetter dazu.

Es war ein gelungener Vormittag.

Vielen DANK an alle Beteiligten


Safety Day bei Shell

Im Rahmen des Safety Days von SHELL am 10. Mai 2017 führte die Feuerwehr Überherrn zusammen mit der Feuerwehr Dilllingen an der Tankstelle Reiter in Altforweiler eine Gesamtübung durch.

Das Unfallzenario: Während dem Betanken der Shellstation fuhr ein PKW in den Tanklaster. Dieser wurde beschädigt und mehrere Personen im PKW waren eingeklemmt.  Es liefen Betriebsmittel in großen Mengen aus.

Sicherheitszonen, DEKON-Platz wurden eingerichtet unter PA wurden die Personen gerettet. Anschließend wurde ein Schaumteppich gelegt.

Vielen Dank an alle beteiligten Feuerwehrkameraden, die Organisatoren der Feuerwehr Altforweiler und der Shellstation Reiter.


Maibaumsetzen und Jubiläum

Bereits am Montag, dem 24.04, wurde der diesjährige Maibaum mit einer unglaublichen Leistung von Tobias Engeldinger gefällt. Danach wurde er entrindet und ans Dorfzentrum transportiert.

 

Bei herrlichem Wetter und einer rekordverdächtigen Besucherzahl konnten wir dann am 30.04 unseren Maibaum problemlos aufstellen. Auch waren die Schwenker, nicht wie im letzten Jahr, frei von Gestein jeglicher Art. Es wurde noch lange in den 01. Mai hineingefeiert, bevor wir nach einer kurzen Nacht erneut ins Dorfzentrum eingeladen hatten.

Der Grund hierfür war das historische Frühschoppen zum 30.-jährigen Jubiläum unseres Löschfahrzeug. Nach den Reden von Löschbezirksführer Jörg Schönberger, Wehrführer Alois Thilmont,  Orstvorsteherin Agnes Klein und Bürgermeister Bernd Gillo und der Einweihung des historischen Kennzeichens wurde das Fahrzeug von Pastor Elmar Klein gesegnet. Eine Gruppe der Musikvereine Beruser Musikanten und Altforweiler-Berus umrundeten den Festakt musikalisch. Im Anschluss konnten die Besucher den Nachmittag im und ums Dorfzentrum verbringen. Erst Recht, als die Preise für alle Getränke auf 1€ herabgesenkt wurden.

Wir bedanken uns bei unseren Gästen, die uns in den zwei Tagen besucht haben. Insbesondere hat uns das Kommen der Feuerwehr Altforweiler, der Feuerwehr Berus, der Feuerwehr Saarlouis West und den First Responder Überherrn gefreut. Ein weiterer Dank gilt Floristin Kerstin Thönes, Agnes Klein, Ehrenlöschbezirksführer Josef Thilmont, Pastor Elmar Klein, Daniel Müller, Jürgen Freichel, Hans Gross Getränke, dem Gewerbeverband Überherrn und allen Kameraden, die am Erfolg dieser beiden Tage mitgewirkt haben.

 

Das Blumengesteck wurde anschließend auf das Grab von Leo Robert gebracht. Leo hatte einen maßgeblichen Beitrag zur Anschaffung des Fahrzeugs geleistet.

Auszug aus der Saarbrücker Zeitung

vom 3. Mai 2017 Ausgabe "Dillingen ".


Picobello 2017

Am Samstag, den 11. März 2017 führte die Feuerwehr Felsberg und die Ortsvorsteherin Agnes Klein die diesjährige Picobello Aktion durch. Mit tatkräftiger Unterstützung der Staier Bevölkerung wurden Feld und Flur von Unrat befreit. Im Anschluss gab es von unserem DRK Felsberg leckere Erbsensuppe. Vielen DANK an Beteiligten. Weitere Bilder könnte ihr in unserer Bildergalerie sehen.


Spendenübergabe Musessen 2017

Auch in diesem Jahr wurde ein Teil des Gewinnes, der beim MUS-Essen erzielt wurde, gespendet. 

Die Oase in Saarlouis welche sich um Obdachlose kümmert, ihnen Essen und ein Schlafplatz anbietet, wurde in diesem Jahr mit 400€ bedacht. Weitere Spenden gehen in den nächsten Tagen an die Reit-Therapie Altforweiler, die eine großartige Arbeit mit behinderten Kindern leistet und wie in den vergangenen Jahren schon bekommt auch Fair Leben,die ebenfalls mit behinderten Menschen arbeitet, den gleichen Anteil.